News

Die Hitzemonate kommen - vermeiden Sie den Super-Gau im Serverraum

In den letzten Jahren kommt es in den heissen Sommermonaten immer wieder zu regelrechten Hitzewellen mit bis zu 40° Celsius. Oft gibt es gerade bei kleineren Firmen in Serverräumen gar keine Klimatisierung oder sie ist im Dauerbetrieb auf solche Temperaturen nicht ausgelegt.

Leider ist folgendes Szenario deswegen kein Einzelfall
Die Temperaturen steigen übers Wochenende drastisch an, die Klimaanlge im Serverraum ist überlastet und fällt dann am Sonntag schliesslich komplett aus. Als Folge steigt die Temperatur im Serverraum durch die Abluft der Geräte nachts in den kritischen Bereich, bis dann unternehmenskritische Server wegen Hardwaredefekt ausfallen. Wenn dann am Montag die Mitarbeiter zur Arbeit kommen, ist dann je nach Notfallkonzept über einen kurzen oder längeren Zeitraum kein IT-System verfügbar ...

Natürlich kann man einen Hardwaredefekt nie 100%ig ausschliessen, aber man kann Früherkennung betreiben, in dem man alle wichtigen physikalischen Kenngrössen überwacht und sich bei kritischen Gefahren sofort per E-Mail und /oder SMS informieren lässt. So hätte man bei o. a. Szenario frühzeitig reagieren und den Totalausfall vermeiden können.

Damit Sie auf der sicheren Seite sind, empfehlen wir Ihnen eine Monitoringlösung als 4 in1 Alarmsystem, die alle kritischen Gefahren erkennt uns Sie sofort per E-Mail und /oder SMS informiert.

Die Installation und Inbetriebnahme ist einfach und die Lösung ist kostengünstig.

Weitere Infos