Prüfung nach DGUV Vorschrift 3 (früher BGV A3)

Was ist die DGUV Vorschrift 3?
Die DGUV Vorschrift 3 (früher BGV A3) ist eine von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) herausgegebene Unfallverhütungsvorschrift für die Sicherheit elektrischer Anlagen und Betriebsmittel in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen. Konkret müssen Elektrische Anlagen und Geräte auf einen ordnungsgemäßen Zustand überprüft werden, um Unfälle zu verhüten.

Für welche Unternehmen gilt die DGUV Vorschrift 3?
Jedes Unternehmen dessen Mitarbeiter bei einer der gewerblichen Berufsgenossenschaften versichert sind, ist verpflichtet die DGUV Vorschrift 3 sowie die zugehörigen konkretisierenden Duchführungsanweisungen (DA) umzusetzen. Für Betriebe deren Mitarbeiter dagegen bei einem der öffentlichen Unfallversicherungsträ- ger versichert sind, ist die DGUV Vorschrift 4 (früher GUV-V A3) anzuwenden.

Jedes Unternehmen dessen Mitarbeiter bei einer der gewerblichen Berufsgenossenschaften versichert sind, ist verpflichtet die DGUV Vorschrift 3 sowie die zugehörigen konkretisierenden Duchführungsanweisungen (DA) umzusetzen.

Was wird geprüft?
„Alle Arbeitsmittel und überwachungsbedürftige Anlagen“ unterliegen gemäß Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) einer Prüfungspflicht. Dazu gehören elektrische Geräte und Maschinen wie Kaffeemaschinen, Kopierer, Aktenvernichter, Computer, Drucker, Bildschirme, TV-Geräte etc. Außerdem erfasst die DGUV Vorschrift 3 Prüfung Kontroll- und Sicherheitssysteme, Präsentationstechnik und Überspannungsschutz. Kurz gesagt: Es wird alles geprüft, was unter Strom steht und einen Stecker hat.

Es wird alles geprüft, was unter Strom steht und einen Stecker hat ...

Konzentrieren Sie sich auf Ihr Kerngeschäft, wir kümmern uns um die DUGV V3 Prüfung ...